Osterfeuer

Fast schon traditionell ist das Osterfeuer, das die Feuerwehr Lunestedt jedes Jahr am Ostersamstag abbrennt. Der Brennplatz ist den meisten Lunestedtern bekannt und wird anlässlich des Osterfeuers zum Treffpunkt von Jung und Alt. Neben dem großen Feuer flackern noch eine Reihe Kleinerer, die dadurch zur besonderen Atmosphäre beitragen. Sie werden meist von Jugendlichen und Kindern unter Aufsicht ihrer Eltern am Brennen gehalten, indem sie umher liegendes Buschwerk sammeln.

Für das leibliche Wohl sorgt die Feuerwehr an der großen Theke, an der Bratwurst und verschiedene Getränke zu günstigen Preisen erworben werden können. Sollte das Wetter vermuten lassen, dass die Wärme des Feuers nicht ausreicht, dann wird auch Glühwein angeboten.

Das Buschwerk fährt die Feuerwehr am Tag zuvor, also Karfreitag, zusammen. Hierbei leisten insbesondere die Landwirte einen großen Beitrag, die dafür ihre Maschinen zur Verfügung stellen. Sollten Sie wünschen, dass auch bei Ihnen Buschwerk abgeholt wird, dann melden Sie sich bitte rechtzeitig einige Wochen vor Ostern beim Ortsbrandmeister.

Hauptseite